COVID-19 Pandemie Corona-Virus


HNO Ordinationsbesuche und HNO Operationen in Privat- und Belegspitälern sind wieder nahezu unbeschränkt wieder möglich.

Für Operationen gilt: 24 Stunden vor der stationären Aufnahme wird vom Privatspital, in dem Ihre Operation reserviert ist, ein Nasenabstrich mit PCR-Untersuchung durchgeführt (die Kosten werden von der Zusatzversicherung übernommen).

VIRUSNACHWEIS und Corona / Covid-19 Diagnostik (nur nach telefonischer Vereinbarung):

Virusnachweis mit PCR – Test: 150 Euro (inkl. HNO-Untersuchung, Nasenrachenabstrich + Versand an Viren-Labor, Labor-Kosten, inkl. Befund – Ergebnis derzeit aufgrund der hohen Nachfrage ca. nach 30-36 Stunden): ich gebe meinen Preisvorteil den mir das Partnerlabor gewährt an Sie weiter und verrechne nur den Aufwand für HNO-Untersuchung und Probenabnahme. (darüber hinaus werden Ihnen die Kosten für die HNO-Untersuchung teilw. von der Krankenversicherung rückerstattet).
Achtung: jeder PCR Test ist eine Momentaufnahme und zeigt an, ob zum Zeitpunkt des Tests Viren nachweisbar sind. Benötigt werden diese Befunde zum Beispiel für Reisen/Behörden und für asymptomatische Patienten, als Bestätigung bei Verdacht einer COVID-19 Erkrankung oder Bestätigung bei positivem Schnelltest.

Antigen-Schnelltest: 15 Minuten bis zum Ergebnis, dtl. kostengünstiger: Test inkl. Abnahme: 30 Euro, nur zusammen mit HNO-ärztlicher Untersuchung (je nach Aufwand ca. 50-80 Euro). Hersteller: Firma Roche, Probe über Nasenrachenabstrich: Sensitivität bis zu 96,52% laut > Hersteller-Informationen <
Derzeit (noch) nicht behördlich anerkannter Test um eine Infektion sicher auszuschließen (zB für Reisen), kann aber bei der Einschätzung von akuten Erkältungs-Symptomen sehr hilfreich sein.

Bei typischen Beschwerden (Fieber, Husten, Kurzatmigkeit) bleiben Sie bitte zuhause und kontaktieren Sie zuerst die Gesundheitshotline unter 1450.

  • tragen Sie bitte einen Mund-Nase-Schutz oder eine alternative Atemschutzmaske (Tuch, Schal) in die Ordination
  • Desinfizieren Sie Ihre Hände beim Empfang.
  • Vor der Untersuchung führen wir ein Gespräch mit Sicherheitsabstand.
  • Erst bei der Nasen/Munduntersuchung müssen Sie ihre Maske entfernen, ich selbst trage dann zusätzlich zur FFP3 Maske einen MNS, damit auch Sie geschützt sind.
  • größere Kinder kommen inzwischen oft schon freiwillig mit Mundschutz in die Ordination, Sie müssen Ihr Kind aber bitte nicht dazu zwingen wenn es diesen nicht will. Es müssen in diesem Fall jedoch die Eltern/Begleitpersonen einen Mundschutz (MNS) tragen.

Ich habe KEINEN Verdacht, an COVID-19 erkrankt zu sein und keinen wissentlichen Kontakt zu einem Erkrankten oder einer Person in Quarantäne =>für Online Terminbuchung hier clicken

Sie haben einen Termin mit einer fixen Uhrzeit – prinzipiell muss und soll niemand im Wartezimmer warten und kann direkt in den Untersuchungsraum weitergehen. Wenn Sie zu früh kommen erwägen Sie bitte die Möglichkeit draußen oder im Auto zu warten und erst zum Termin einzutreten. Den meisten Menschen gelingt es, Türen ohne Handkontakt aufzudrücken bzw. mit dem Ellenbogen zu öffnen.

Risikopatienten: Infektfreien älteren Patienten ab 60 Jahren und Patienten mit Vorerkrankungen/Risikofaktoren können nach telefonischer Rücksprache mit mir auch spezielle Sondertermine außerhalb der regulären Öffnungszeiten vereinbaren: +43 660 1933261

Infoline Coronavirus: 1450 oder 0800 555 621 (7 Tage in der Woche, 0 bis 24 Uhr): Allgemeine Informationen zu Übertragung, Symptomen, Vorbeugung.