Hausbesuche & Barrierefreiheit


Warum brauche ich einen HNO-Hausbesuch?

Die Betreuung und Pflege von gehbehinderten und hochbetagten Angehörigen stellt meist eine große Herausforderung dar. Ein Besuch in einer Arzt-Ordination bedeutet oft eine große Belastung für alle Seiten und erfordert je nach örtlichen Gegebenheiten oft Hilfspersone(n) oder auch ein Spezialtaxi.

Alleine schon durch Ohrenschmalz verstopfte Ohren können dazu führen, dass der Betroffene weniger verstehen kann. Dadurch wird die Kommunikation und Pflege oft nochmals erschwert. Alltägliche Tätigkeiten wie Fernsehen oder Telefonieren werden nochmals erschwert.

Dabei gelingt mit eine Ohrreinigung / Ohrenschmalzentfernung praktisch immer auch im Rahmen eines Hausbesuches. Auch ein Hörtest kann durchgeführt werden sowie eine Beratung, ob Hörgeräte sinnvoll erscheinen.

In Wien gibt es nur eine Handvoll HNO-Fachärzte, die regelmäßig Hausbesuche anbieten.

Die Kosten richten sich je nach Entfernung und Aufwand der Untersuchungen. Die Bezahlung ist in Bar oder mit Hilfe der mobile Bankomatkasse möglich. Die Kosten könne natürlich auch bei der zuständigen Krankenkasse zur teilweisen Rückerstattung eingereicht werden.

Interesse? Bitte um telefonische Anfrage unter +43 660 1933261 oder via email: hno.office@gmail.com

Barrierefreiheit / Rollstuhl / Kinderwagen:

Die Ordination ist ebenerdig, im Haupteingang befinden sich aber 2 Stufen, für Hilfe steht eine Klingel bereit.

Der Vorraum bietet genügend Platz, um einen Kinderwagen abzustellen.

Wenn Sie für Ihren Besuch in der Ordination auf eine Rollstuhl angewiesen sind, steht ein alternativer rollstuhlgerechter Eingang mit einer entsprechenden Rampe zur Verfügung, bitte die entsprechende Klingel benützen.

Das WC ist barrierefrei eingerichtet.

 

Messdaten nach Vor-Ort-Besichtigung durch Verein Bizeps/Ärztekammer Wien:
(siehe auch unter: www.arztbarrierefrei.at)

Aufruf der Patienten: persönlich
Blindenführhund: kann mitgebracht werden
Parkplatz: Kurzparkzone

Zugang: stufenlos erreichbar über Rampe (eigener Zugang)
Rampe: ja
Länge: 3,50 m
Steigung: 6,5 %
Haustor: Türbreite 85 cm
Anschläge/Beschriftungen: Höhe 230 cm
Beschriftung: schwarz auf weiß, Schriftgröße 1,5-4 cm
Klingel: Höhe 112 cm (für Rollstuhlfahrer, Assistentin kommt und öffnet Tür zu Zugang über Rampe)
Beschriftung: schwarz auf weiß, Schriftgröße 1 cm

Eingangstüre der Ordination: Türbreite 85 cm

WC: Türbreite 85 cm
Bewegungsfläche: Breite 170 cm x Tiefe 143 cm
Platz links vom WC: 30 cm
Platz rechts vom WC: 104 cm
Höhe des Toilettensitzes (inkl. WC Brille): 48 cm
Haltegriffe: links und rechts

Höhe des Behandlungsstuhls: absenkbar bis 55 cm, Untersuchung im Rollstuhl sitzend möglich